Testergebnis

Histrionische (hysterische) Verhaltensmuster: normale Beimischung

Es sieht so aus, als lebten Sie mit Ihren Gefühlen in wohlmeinender Partnerschaft. Es mag sein, dass Sie ein wenig danach trachten, die Aufmerksamkeit anderer auf sich zu ziehen. Das ist im Leben aber durchaus nützlich. Ohne dass man - zumindest in der Jugend - anderen gefallen wollte, wäre die Menschheit längst ausgestorben. Keiner wäre mehr da um Psychotests zu machen. Das soll nicht sein!

Auch das histrionische Muster ist im Grundsatz nicht krankhaft. In milder Dosierung trägt es dazu bei, das Leben vor übertriebener Enthaltsamkeit zu schützen. Ohne einen Tropfen Silicon werden die Lippen einer Frau ein bisschen voller, wenn sie die Beachtung spürt, die sie durch das Spiel ihrer Reize auf sich zieht. Und bei Männern? Nun ja, nicht jeder muss sich wie eine graue Eminenz verhalten.

Gefallen zu wollen, birgt aber auch Risiken. Man spielt eine gefällige Rolle und übersieht dabei, wie es einem hinter der Fassade geht. Das kann dazu führen, dass die demonstrative Lebendigkeit mühsam auf Stelzen steht. Wenn man es mit dem Rollen­spiel übertreibt, weiß man hinterher selbst nicht mehr, wer man ist.

Bedenken Sie...