Wie verlässlich
sind
Psychotests?

Leiden Sie unter einem Helfersyndrom?


Was trifft am besten auf Ihr Verhalten zu?

Wenn ich jemanden leiden sehe...
sage ich mir, dass jeder sein Päckchen zu tragen hat.
helfe ich, wenn es mir keine zu großen Umstände macht.
bin ich voll Mitleid und setze alles daran, das Leid des Anderen zu beheben.

Bei Meinungsverschiedenheiten...
sage ich unbekümmert, was ich denke.
verpacke ich meine Meinung so, dass der Andere sie akzeptieren kann.
halte ich meine wirkliche Meinung zurück, aus Angst ich könnte dem Anderen Unrecht tun.

Dass gute Menschen im Leben benachteiligt werden...
kann ich nicht bestätigen.
ist eine Sichtweise, an der etwas dran ist.
führt dazu, dass ich vom Leben im Grunde enttäuscht bin.

Beim Sex...
nehme ich mir, was ich haben will.
achte ich auf die Signale des Partners.
bemühe ich mich, es dem Anderen recht zu machen.

Dinge, die ich im Leben falsch gemacht habe...
lasse ich hinter mir. Stattdessen mache ich das Beste aus der Gegenwart.
sind für mich Anlass, gründlich über mein Verhalten nachzudenken.
können mich auch Jahre später noch mit Schuldgefühlen quälen.

Würden wir alle aufhören, uns zu streiten...
wäre das Leben wahrscheinlich langweiliger.
hätte auch ich Vorteile davon.
könnte ich endlich unbeschwert leben.

Wenn jemand seine Interessen rücksichtslos durchsetzt...
ziehe ich mit ihm gleich.
muss ich mich auf die Hinterbeine stellen, um standzuhalten.
reagiere ich hilflos und bin empört.

Um die Interessen anderer...
kümmere ich mich nur, wenn man mich dazu zwingt.
kümmere ich mich meines Erachtens genügend.
habe ich schon oft wie ein Löwe gekämpft.

Weltanschauungen, die das Wohl aller zur obersten Leitlinie erklären...
halte ich für romantischen Unfug.
sind mir sympathisch, obwohl ich sie für unrealistisch halte.
sind die einzigen, denen ich etwas abgewinnen kann.

Wenn ich es nicht schon täte...
würde ich am liebsten in einem kaufmännischen Beruf arbeiten.
würde ich beruflich gerne Menschen begegnen, die selbständig im Leben stehen.
würde ich mich beruflich am liebsten um Bedürftige kümmern.

Haben Sie alle Fragen beantwortet? Können Sie bestätigen, dass Sie den Haftungsausschluss gelesen haben?
Dann können Sie den Test jetzt .