Was als gut oder böse gilt hängt meist vom Blickwinkel des Betrachters ab. Meist ist es gut, das nicht zu vergessen.

Testergebnis

Emotional-instabile Verhaltensmuster: deutlich ausgeprägt

Sie beschreiben Ihr Verhalten als emotional-instabil. Sie neigen dazu, heftige Gefühle über sich bestimmen zu lassen und unter dem Eindruck solcher Gefühle radikale Urteile zu fällen. Sieht es so aus, als träfe eines Ihrer Urteile nicht zu 100% zu, meinen Sie vorschnell, das genaue Gegenteil sei richtig. Möglicherweise hat es schwere seelische oder körperliche Traumatisierungen in Ihrer Kindheit gegeben, oder Sie haben sich später durch unglückliche Entscheidungen selbst in die Enge getrieben.

Zu Ihren typischen Abwehrmechanismen zählen:

Was Sie tun können, um Ihre Lebensqualität zu verbessern