Testergebnis

ADHS-Verhaltensmuster: deutlich ausgeprägt
Beginn nach der Kindheit

Sie beschreiben ausgeprägt ADHS-verdächtige Verhaltensmuster. Offensichtlich haben Sie Probleme damit, konzentriert bei einer Aufgabe zu bleiben, störende Reize von außen auszublenden und sich gelassen gegenüber Ihren Bezugspersonen zu positionieren. Vermutlich fällt es Ihnen außerdem schwer, Ordnung zu halten und von all den Sorgen abzuschalten, die Ihnen durch den Kopf gehen.

Allerdings erfüllen Ihre Verhaltensprobleme nicht die Grundbedingung für die Diagnose einer ADHS: dass die Probleme bereits in der Kindheit oder spätestens im Jugendalter begonnen haben. Es ist daher trotz positivem Testergebnis unwahrscheinlich, dass Ihnen eine ADHS zugeordnet werden kann.

Es ist eher wahrscheinlich, dass andere seelische Ursachen Ausgangspunkt Ihrer Proble­me sind. Zu denken ist in erster Linie an eine Depression, an eine Angsterkrankung oder an eine Persönlichkeitsstörung, möglicherweise vom Borderline-Typ.

Trotzdem könnten Ihnen Übungen helfen, die auch bei der echten ADHS wirksam sind.